…warum die Leute nicht verstehen…..

….das Jiji nicht schon längst in Esprits Fußstapfen getreten ist.

Immer wieder werde ich von allen möglich Leuten darauf angesprochen, wann denn nun endlich Jiji auf der Showbühne zu sehen ist. Oder zumindest mal auf einem

Dogdance Turnier. Denn immerhin ist sie ja schon fast 2 und wir  haben  ja jetzt einen „Namen“ und könnten doch sofort wieder in Showbusiness einsteigen.

Die Leute sind danach auch sichtlich enttäuscht wenn ich ihnen sage, dass das wohl nicht passieren wird und die meisten können es auch nicht verstehen.

 

Dabei wäre das ganze eigentlich so einfach:

 Ich bin kein Mensch der sich einen Hund anschafft und schon vorher weiß, was für eine „Karriere“ für ihn geplant ist. Ich lasse den Hund die Möglichkeit mir zu zeigen, was für ihn das Richtige ist. Das war auch damals bei Esprit nicht anders. Esprit war füs Tricksen geboren. Er hat es geliebt vor Publikum aufzutreten. Die Trickserei hat ihm so irrsinnig viel Spaß gemacht. Aber es war nie der Plan. Es hat sich so ergeben.

Jiji ist irrsinnig intelligent. Sie liebt es auch zu tricksen. Daheim im Wohnzimmer und nicht auf einer Showbühne. Das wäre viel zu viel für sie. Und wenn sie entscheiden könnte würde sie sich immer für die Schafe und Agility entscheiden. Wandern und Schwimmen zählen für Sie auch zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Und das akzeptiere ich.

Mir wird schlecht wenn ich manchen Mensch beim Agility zuschauen muss – Wo der Hund klar Zeigt, dass er woanders besser aufgehoben wäre als am Agility Turnier. Genauso gibt’s das im Dogdance und auch in jeder anderen Hundesportart. Auch kenne ich Border Collies für die ich Agility nicht als geeignete Sportart sehe.

Selbst einige Züchter waren anfangs verwundert, als sie als Antwort auf die Frage: „Was haben Sie denn mit dem Hund so alles vor?“ bekommen haben: Das weiß ich noch nicht :)

 

Jiji hat sich für Schafe und Agility  entschieden und deswegen machen wir das auch, weil sie es will und nicht umgekehrt :)

 

jiji_h